Japanische Küche – die Einfachheit, die Leichtigkeit der Zubereitung und die Frische der Produkte

Italienische Küche

Die Popularität italienischer Küche

Das Essen ist überzeitliches Symbol der Kultur der Italiener. Italienische Küche und italienisches Essen sind der Teil ihrer Kultur und häufig auch untrennbares Element der Geschichte jeder Familie. Viele kulinarische Rezepte werden oft von Generation zu Generation übermittelt. Um Italien kennenzulernen, reicht es nicht aus, seine Geschichte, Literatur, Musik, Architektur, Malerei und Filmkunst kennenzulernen. Man muss vor allem seltsame Speisen kosten, die auf italienischen Tischen herrschen.

In letzten Jahren wurde die Originalküche von Italien eine von populärsten und erwünschten Küchen auf der ganzen Welt. Viele Länder eröffneten zahlreiche Restaurants und Cafés, gemütliche Trattoria mit heimischer Atmosphäre, die Pizzerien und andere Gaststätten, die italienische Originalspeisen und Original gertänke anbieten. Wir können uns nicht mehr unseren Tisch ohne die Pizza, die Pasta, den Risotto, die Polenta, die Lasagne, das Tiramisu und die Panna cotta, den Espresso und den Cappuccino, hervorragenden italienischen Wein vorstellen. Die Rezepte für manche Speisen erschienen vor vielen Jahrhunderten, andere Rezepte entstanden relativ kürzlich.

Für einige Jahrhunderte setzte Rom die Trends auch im Bereich des Kochens für die Länder, die durch dieses mächtige Reich vereinigt wurden. Auf diese Weise nicht nur steckten die Römer viele Wege in Europa mit der Gesamtlänge von 250 bis zu 300.000 Kilometern (von denen einige Wege bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts für ihren beabsichtigten Zweck benutzt wurden), aber auch sie führten lokale Bevölkerung in neue Produkte und Methoden des Kochens ein. Die Römer sparten nicht an Geld für glanzvolle Festessen und die Behörden erließen mehrmals die Gesetze, die die Anzahl der Speisen und die Kosten der Produkte einschränkten, die während solcher Feierlichkeiten benutzt wurden.

Man kann mit der Sicherheit sagen, dass italienische Küche und Kultur einhergehen. Für die Italiener ist das Essen nicht nur die Quelle der Ernährung, die für das Leben unerlässlich ist. Die Nahrung steht gleich mit der Architektur oder der Kunst, sie ist integraler Teil der Geschichte dieses Landes. Die Küche der Italiener definiert diese Nation. Traditionelle italienische Küche ist populär überall auf der Welt. Jede Region von Italien hat eigene, lokalen Speisen, die häufig nichts mit üblichem Menü für die Einwohner anderer Teile des Landes zu tun haben.

Italienische Küche im Ausland

Im Ausland wurde der viel Aufmerksamkeit italienischer Küche gewidmet. Italienische Restaurants gehören zu populärsten Restaurants auf der Welt. Aber haben sie wirklich den Zusammenhang mit italienischer Küche? Nach italienischen Experten entspricht zum Beispiel die Nahrung in 90% italienischer Restaurants in den Vereinigten Staaten überhaupt nicht italienischer Küche. Die Mehrheit kulinarischer Rezepte, die aus Italien stammen, basiert auf saftigen, gesunden, vitaminreichen und wertvollen Lebensmitteln, die in den Vereinigten Staaten fehlen.

Vielfältige italienische Küche bedeutet die Originalität und individueller Charakter der Speisen, deren Zubereitung die Verwendung frischer Zutaten mit den Benutzung der Gemüse, der Früchte und das Olivenöl erfordert. Das alles in der Verbindung mit vernünftiger Menge des Wein trägt zur Erhaltung voller Gesundheit bei, weil die Grundlage italienischer Ernährung nur gesunde Lebensmittel sind. Gerade dank gesunder Diät, die arm an den Fastfood ist, haben die Italiener im Vergleich zu anderen europäischen Nationen viel kleineren Übergewicht. Darüber hinaus lieben die Italiener nicht die Getränke mit der Kohlensäure und sie sind nicht bereit, das Speisen der Früchte oder der Gemüse zu ignorieren, wie es zum Beispiel in amerikanischer Küche passiert.

Italien fasziniert mit seiner Schönheit, lockt dank seinen Sitten und ungewöhnlicher Kultur an. Unabhängig davon, wie das Leben in Italien ist, sind die Italiener immer bereit, sich mit ihren Lieblingsspeisen und dem Wein zu verwöhnen. Die Originalität und die Vielfalt kulinarischer Rezepte reflektieren den Reichtum italienischer Nation. Das Essen in Italien ist mehr als die Rezepte, das ist das Synonym der Kultur, der Tradition und der Liebe. Wenn die Italiener zeigen wollen, dass sie für Sie sorgen, bereiten sie für Sie das Essen zu. In Italien gibt das Kochen das Gefühl der Ruhe, des Glücks und der Sicherheit und auch zeigt auch das Verhältnis dieser Nation zu anderer Person.

Worin besteht das Geheimnis italienischer Gerichte?

Mozzarellakäse, die Tomaten und frisches Basilikum

Traditionelle italienische Küche ist echter Schatz und jede Stärkung ist die Art des Rituals, das auf die Kommunikation mit den Freunden und der Familie orientiert wird. Italienische Nationalspeisen werden für eine von gesündesten und leichtesten Gerichten gehalten, deshalb wenn wir die Reise in dieses schöne Land antreten, müssen wir uns nicht wegen überzähliger Kilogramme keine Sorgen machen. Die Speisen italienischer werden in jedem Restaurant immer frisch serviert, weil die Italiener halten die Zubereitung der Gerichte aus gefrorenen Fischen oder das Servieren des altbackenen Brots für schlechte Weise.

Italienische Küche hat viele Vorteile. Darunter gibt es klare, ungewöhnliche Kombinationen der Produkte, die Einfachheit und die Traditionstreue, aber vor allem ist italienische Küche nicht mit den Bedeutungen überladen, was bereitet, dass sie für alle Menschen verständlich ist. Zusammen mit den Franzosen brachte sie außerordentlich in die Bildung des kulinarischen Welterbes. Aktuell kann man italienisches Restaurant oder einfache Pizzeria an irgendeinem Ort auf der Welt finden.

Trotz riesiger Vielfalt der Speisen, gibt es drei Hauptzutaten in italienischer Küche: den Mozzarellakäse, die Tomaten und frisches Basilikum. Es wird geschätzt, dass die Italiener mehr als sechzig Kilogramme der Pasta pro Person jährlich speisen. Vergleichsweise essen die Amerikaner nur ungefähr zwanzig Kilogramme pro Person. In Italien gibt es etwa 350 verschiedene Formen und Varianten der Trockenpasta. Italienische Küche ist echter Klassiker. Es ist berühmt für den Reichtum der Aromen und außergewöhnliche Sorge um jedes Detail während der Zubereitung der Gerichte. Italienische Küche zeichnet sich durch einzigartigen Geschmack, das Aroma und das Aussehen der Produkte aus, die aus frischen Zutaten bekommen werden. Sie basiert auf breiter Palette der Gemüse (auf der Basis der Tomaten) und den Gewürzen und den Kräutern: dem Basilikum, dem Origano, dem Koriander, dem Estragon, dem Rosmarin und dem Thymian.

Selbstverständlich assoziiert die Mehrheit von uns die Speisen italienischer Küche wie die Gebäcke verschiedener Arten der Pasta und der Pizza, die populärste italienische Speisen sind. Die Nähe vom Mittelmeer bereitet, dass das Klima den Anbau der Olivenbäume begünstigt. Italien ist berühmt für vorzügliches Olivenöl. Außerdem ist es die Grundlage für viele Speisen, die auf frischen Meeresfrüchten basieren, deren Methode des Kochens eigene Geschmackstiefe gibt. Deshalb ist die Mittelmeerküche als gesündeste Diät auf der Welt bekannt.

Die Spezifität italienischer Küche besteht darin, dass die Zubereitung der Mehrheit der Speisen große Fähigkeiten des Küchenchefs erfordert. Nicht jede Person kann schmackhafte Lasagne oder Pizza zubereiten. Es resultiert vor allem aus der Tatsache, dass der Teig und die Pasta zu vielen Speisen benutzt werden, die aus hochwertigem Mehl mit hohem Gehalt des Glutens hergestellt werden. Die Italiener benutzen weit in ihrer Küche die Oliven, die in vielen Speisen serviert werden und das Olivenöl, das den Gerichten unaussprechliches Aroma und Geschmack gibt (es kann nicht mit dem Sonnenblumenöl erreicht werden). Von allen Arten des Öls wird ausschließlich das Olivenöl in italienischer Küche benutzt. Auch die Fische und alle Arten der Meeresfrüchte: die Garnelen, die Tintenfische, die Krabben, die Muscheln, die Hummer u.dgl. werden verwandt.

Wir können nicht über italienische Küche sprechen, wenn wir italienischen Wein nicht erwähnen. Die Mehrheit italienischer Weine wird in drei Hauptregionen von Italien hergestellt: Piemont (Barolo), Venedig (Amarone, Pinot Grigio u.dgl.) und Toskana (Chianti, Brunello). Andere Weinanbauregionen wie Sizilien produzieren auch sehr gute Weine. In diesem Land, wo die Traditionen der Produktion des Weins einige tausend Jahre zurückreichen, werden ungefähr 250 Sorten der Weintrauben angebaut und werden etwa dreitausend Weine hergestellt.Italien ist zweitgrößter Hersteller des Weins auf der Welt, erst seit kurzem wird Italien durch Frankreich in dieser Hinsicht übertroffen. Außerdem ist das Land einer von den Hauptproduzenten der Wermutweine und einer von anerkannten Weltmarktführern in der Herstellung der Liköre.

Italienische Küche – persönliche Erfahrung

Das Verständnis, was die Nahrung in Italien ist, basiert am besten auf persönlicher Erfahrungen. Um sich zu vergewissern, dass das Essen in Italien nicht nur wichtiges Element des täglichen Lebens der Menschen ist, aber auch der Teil der Kultur der Nation ist, kann man gastronomische Reise in diesem Land antreten. Die Italiener sind wahre Schmecker, für sie muss sowohl die Qualität der Gerichte, als auch zweifellos die Kochkunst an erster Stelle sein. In Italien werden kulinarischen Traditionen sorgfältig aufbewahrt und von Generation zu Generation übermittelt. Vielleicht ist es das Geheimnis der Erkennung und der Popularität italienischer Küche auf der ganzen Welt.

Die Spezifität italienischer Nationalküche bedeutet jedoch nicht nur „die Markenspeisen und die Markenprodukte“, die auf der ganzen Welt bekannt sind. Der Kulminationspunkt im Fall der Italiener ist ihr Verhältnis zur Nahrung, zum Kochprozess und zur Kultur der Stärkung. Die Italiener essen häufig die Mahlzeiten auswärts, deshalb wird die Kultur der Restaurants sehr entwickelt. Es gibt die Cafés und die Restaurants auf allen Preisniveaus - vom niedrigen bis zu sehr hohen Niveau, das sich nur vereinzelte Menschen leisten können. In jeder Einrichtung kann man auf hochwertige Speisen und angemessene Bedienung zählen. Das alles bereitet, dass italienische Küche für eine von populärsten und interessantesten Küchen auf der Welt gehalten wird. Die Zutaten, die zu diesen Speisen benutzt werden, reflektieren die Wärme, die Farbe und die Vielfalt dieses Landes.

Empfohlene Artikel:

Über ketogene Diät im Überblick

Ketogene Diät

schokoladencreme aus der avocado

Ketogene Schokoladensüßigkeiten

georgische küche

Georgische Küche

Thailändische Küche

Thailändische Küche

japanische küche

Japanische Küche

kochen-mit-den-kindern

Kochen mit den Kindern

Andere lesen auch:

chinesische küche

Chinesische Küche